Vorwürfe gegen Brandon McManus bringen NFL in heikle Lage

In den meisten Fällen, in denen einem Spieler Fehlverhalten außerhalb des Spielfelds vorgeworfen wird, ist die Mission der NFL einfach: Die Fakten aufdecken und, wenn der Spieler gegen die Verhaltensregeln verstoßen hat, den Hammer fallen lassen.

Was die neue Vorwürfe gegen den ehemaligen Kicker der Jaguars (jetzt Commanders) Brandon McManus befindet sich die NFL in einer heiklen Lage. Da die Jaguars auch verklagt wurden, weil sie McManus nicht beaufsichtigt und auf dem Flug nach London keine sichere Umgebung geschaffen hatten, wird die Verteidigung des Teams im Idealfall darin bestehen, dass McManus nichts falsch gemacht hat. Wenn die NFL diese Position vom Tisch nimmt, wird es für die Jaguars schwieriger, vor Gericht zu gewinnen.

Was wird also aus 345 Park Avenue? Die Situation herunterspielen, um den Jaguars zu helfen? Oder McManus aggressiv untersuchen/disziplinieren und die juristischen Torpedos ignorieren?

Es gibt einen Sweet Spot, in dem die Liga feststellt, dass McManus es auf eine Weise getan hat, die die Jaguars freispricht. Das wird nicht einfach sein. Und die Anstrengung wird ziemlich offensichtlich sein, wenn es passiert.

Dies ist ein häufiges Problem für Arbeitgeber, die wegen des angeblichen Fehlverhaltens bestimmter Mitarbeiter mit Klagen konfrontiert werden. Die Versuchung ist groß, sich zu verschließen und alles abzustreiten, bis der Prozess vorbei ist, denn der Wunsch, die Kassen zu schonen, ist wichtiger als alle bestehenden Richtlinien zum Schutz von Mitarbeitern und Dritten vor Fehlverhalten.


source site

Leave a Reply