In Übersetzung: Eine neu definierte Freundschaft


Madeline Rhiana Belloff stand mit Red Bull Energy Drinks, Sour Patch Kids Süßigkeiten und Goldfish Crackern bereit, während Daniel Alexander Martinez sie mit Sandwiches aus dem lokalen Feinkostladen stärkte, wenn sie oft zusammen an der Columbia studierten.

„Wir waren sowohl fleißig als auch nerdig“, sagte Frau Belloff, die gerne sagt, dass sie sich 2012 „über die Broadway-Kluft“ als Studenten im zweiten Jahr kennengelernt haben – sie an der Barnard und er an der Ingenieurschule in Columbia.

Sie hingen in derselben Gruppe von Burschenschafts- und Schwesternschaftsfreunden ab, und zwei- oder dreimal pro Woche kamen einige von ihnen während ihrer Barkeeperschicht in 1020, einer örtlichen College-Bar, vorbei, normalerweise die Idee von Mr. Martinez.

“Sie war sehr abenteuerlustig und albern”, sagte Mr. Martinez.

Frau Belloff, 28, ist jetzt Kommunikationsstrategin bei Joele Frank, Wilkinson Brimmer Katcher, einer PR-Firma, und Herr Martinez, 27, Strategieberater bei der Boston Consulting Group, beide in New York.

Während ihres Auslandssemesters im Frühjahr 2014 in Kapstadt trennte sie sich von ihrem Freund. Mr. Martinez, der täglich bei ihr eincheckte, normalerweise über WhatsApp, informierte sich über ihren Menschenrechtsunterricht über die afrikanische Erfahrung und ihre Abenteuer beim Bungee-Jumping und Fallschirmspringen.

„Als ich zurückkam, wurde mir klar, wie nahe wir uns waren“, sagte sie. „Wir hatten so einen tollen Sommer“

Im August half Mr. Martinez ihrem Vater, ihre Möbel vier Stockwerke hoch zu schleppen, als sie in eine begehbare Wohnung mit zwei Schlafzimmern in der West 79th Street einzog.

“Ich habe ihn überzeugt, bei mir zu bleiben”, sagte Frau Belloff, die ohne Internet, Kabel und Klimaanlage war und Gesellschaft wollte, während ihre Mitbewohnerin weg war. “Etwas hat sich von Freundschaft geändert.”

Aber sie weigerten sich, die romantische Wendung zu benennen, und sie erzählte nur ihrer Mitbewohnerin davon. Ein Freund bemerkte es, als er bemerkte, dass Mr. Martinez dem Rapper Talib Kweli zuhörte, einem Liebling von Frau Belloff.

„Maddy hat mir viel Ostküsten-Rap der 90er Jahre vorgestellt“, sagte Mr. Martinez, der in Upland, Kalifornien, aufgewachsen ist und immer noch die ursprüngliche Playlist hat, die sie inspiriert hat.

Im Oktober 2014 nahm er sie heimlich zu ihrem ersten Date mit ins Pisticci, ein Restaurant in der Nähe der Schule, und um Weihnachten begleitete sie ihn als „Freunde“ auf einen Familienausflug nach Cartagena, Kolumbien. Er stellte sie seinen verwirrten Eltern als „mi amiga“, meine Freundin, vor, die noch mehr sahen. (Sein Vater starb 2018.)

“Ich habe ihn immer geliebt”, sagte Frau Belloff. “Das war einfach. Das Anbringen eines Etiketts war eine Herausforderung.“

An ihrem letzten Abend in Cartagena fragte er: „Könntest du meine Freundin sein?“

Zu Weihnachten im Haus seiner Eltern in Bogotá (sie lebten auch in Kalifornien) stellte er sie Verwandten als „mi novia“, meine Freundin, vor. Es war keine Überraschung, als sie langsam die Neuigkeiten in der Schule teilten und dann nach dem Abschluss ernster wurden.

Im Juli 2018 bezog er ihr Studio in Battery Park City, während er als Technologieberater viel unterwegs war. Ein Jahr später entschied er sich, an die Wharton School der University of Pennsylvania zu gehen, von der er kürzlich einen MBA erhielt

„Einer von uns wird einen Abschluss machen und einer von uns verdient einen Diamanten“, sagte sie ihm unmissverständlich, bevor ihre Fernbeziehung begann.

Im Juli 2019 schlug er im Wagnerpark an einem regnerischen Morgen vor ihrer Wohnung vor, und schon bald erstellten sie eine Liste mit 120 Gästen für eine Destination Wedding in Cartagena.

Im März 2020 plante Frau Belloff, die den Namen des Bräutigams annimmt, Herrn Martinez zu treffen, der Freunde in Buenos Aires in Cartagena besucht, um die Veranstaltungsorte zu erkunden. Aber als die Pandemie ausbrach, musste er nach Hause fliegen, und sie legten ihre Pläne auf Eis.

Am 29. Mai, einem regnerischen, für die Jahreszeit ungewöhnlich kalten Tag, amtierten Audrey E. Belloff, eine Ministerin für Universal Life und die ältere Schwester der Braut, vor 29 geimpften Gästen im Haus ihrer Eltern in Mahopac, NY. Der Vater der Braut führte sie zum Altar, und Milo, der zehn Monate alte australische Hirte des Paares, war der Ringträger.

„Was wäre, wenn es 40 Grad hätte und mein Haar kraus wäre“, sagte sie. “Ich war im Komfort von Freunden und Familie.”



Source link